fbpx

Was jetzt?

Throwback – oder: was bisher geschah…

Die letzten Wochen vergingen für uns wie im Flug. Seit ziemlich genau 2 Monaten arbeiten wir tagtäglich an unserer Plattform. Wir haben Stunden, Tage und Wochen damit verbracht, unsere Ideen zu sortieren, unsere Konzepte zu verwirklichen und unseren Zielen jeden Tag ein Stückchen näher zu kommen. Zählt man die Mannstunden zusammen, kommen wir auf insgesamt über 1500 Stunden. Zeit, in der wir gemeinsam mit Euch schon so viel erreichen konnten. Wir konnten die Reichweite vieler regionaler Unternehmen ausweiten, konnten kleine Unternehmer größer machen, konnten auf einzigartige Handwerkskunst aufmerksam machen und Informationen zu verschiedensten Dienstleistungen verbreiten. Wir konnten mit WasJetzt Odenwald eine Plattform aufbauen, die eine Übersicht über regionale Unternehmen bietet – und Bürgerinnen und Bürger auch über die Ortsgrenzen hinaus vernetzt.

Unser größtes Ziel der letzten Wochen – Unternehmer in der Region während der Krise unterstützen – haben wir dabei nie aus den Augen verloren. Und wenn man sich auf unserer Website umschaut, wird klar, dass wir dem Ziel sehr nah gekommen sind. 🙂

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht

Wo die Reise hinführt, das wussten wir zu Beginn auch nicht so genau. Natürlich hat man einen Plan, ein Konzept, Visionen, viele Ideen, die darauf warten, umgesetzt zu werden. Wie das dann aber in der Realität und im Detail wirklich aussehen sollte, war ein Prozess, der sich mit der Zeit entwickelte. Umso glücklicher macht es uns, zu sehen, welchen Weg wir gegangen sind.

Wir stoßen nach wie vor auf viel positives Feedback und eine große Unterstützung durch Unternehmer und Nutzer unserer Plattform. Ob es darum geht, dass Unternehmer ihre Profile aktuell halten und an die aktuellen Gegebenheiten anpassen oder dass Nutzer uns Rückmeldungen zur Website geben – wir freuen uns, dass ihr hinter uns und unserem Projekt steht. Denn unsere Konzepte sind nicht in Stein gemeißelt – wir möchten den Weg nicht vorgeben, sondern ihn vielmehr gemeinsam mit Euch entwickeln.

Aus und vorbei?

Inzwischen können wir wieder gaaanz langsam einen vorsichtigen Blick in Richtung Normalität werfen. Zumindest dürfen wir schon mal anfangen, davon zu träumen. Denn bis es wieder so ist wie vor der Krise, ist noch ein langer Weg zu gehen. Fragt ihr Euch, was denn eigentlich nach der Krise aus WasJetzt Odenwald wird? Sozusagen “Was jetzt, WasJetzt Odenwald?”. Werfen wir alles über Bord und lassen unser Projekt Geschichte sein?

Die Frage können wir ganz klar beantworten: Nein! Für uns ist noch lange nicht Schluss. Auch wenn unser bisheriges Konzept mit der Zeit an Bedeutung verlieren wird, heißt das für uns noch lange nicht “Adé, WasJetzt Odenwald.”. Wir haben noch ganz viel vor und unsere Pipeline ist voller spannender Ideen. Die Größte davon steht schon in der Startbox und scharrt mit den Hufen.

Wir werden also eine etwas andere Richtung einschlagen. Das ist ja auch gut so, denn für uns bedeutet das, dass die Krise vielleicht ein absehbares Ende hat. Aber ganz wichtig dabei: Unsere grundlegende Idee, dass wir mit unserer Arbeit den Unternehmen in der Region helfen wollen, bleibt bestehen! Wir werden sie nur ein bisschen an die kommende Zeit anpassen. 🙂

Sophia Hofmann

Teile diese Seite:
Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00