1. Weihnachtszeit im Lockdown

  • News
  • 1. Weihnachtszeit im Lockdown

Wer hätte das zu Beginn dieses Jahres gedacht… Noch immer beherrscht das Coronavirus unser gesamtes Leben. Ein zweiter Lockdown belastet das private Leben und die deutsche Wirtschaft erneut. Wie wird es weiter gehen? Wird das nächste Jahr genauso wie dieses? Bleibt meine Familie gesund? Wo vor ein paar Monaten noch Hoffnung auf ein Ende der Pandemie war, ist nun Unsicherheit. Das belastet jeden einzelnen von uns. Aber auch fordert es uns, weiter zusammenzuhalten, uns zu unterstützen. Denn gemeinsam und solidarisch können wir diese neuartige und schwerwiegende Herausforderung meistern.

Weihnachten war schon immer eine besinnliche Zeit in der man zur Ruhe kommt. Man verbringt Zeit mit seinen Liebsten, Nächstenliebe wird praktiziert und niemand möchte an diesen besonderen Tagen alleine sein. Doch wie wird Weihnachten in dieser besonderen Zeit? Auch hier macht sich Ungewissheit breit. Klar ist: Wir werden Weihnachten nur im kleinsten Kreis feiern können. Weihnachtsmärkte und Firmenfeiern fallen aus. Wie soll da überhaupt die richtige Stimmung aufkommen?

Lockdown – und jetzt?

Für mich persönlich ist dieser Gedanke sehr belastend. Auch wenn die Arbeit gegen Ende des Jahres nochmal extrem anstrengend ist, so ist der Gedanke an Weihnachten immer ein Lichtblick. Die Vorfreude auf diese besinnliche Zeit mit Freunden und Familie gibt mir Kraft. Ich liebe es, Feiern zu organisieren und das Haus für den Weihnachtsabend vorzubereiten, sodass alle eine tolle Zeit haben. Doch dieses Jahr fällt es mir schwerer als sonst, mich zu motivieren. Ist es der fehlende Urlaub in diesem Jahr oder der stornierte Silvesterurlaub, auf den sich alle gefreut hatten? Solche negativen Gedanken kenne ich eigentlich nicht von mir.

Daher habe ich mir Gedanken zur Weihnachtszeit während Corona gemacht. Denn ich will immer das Beste aus jeder Situation herausholen und einen Beitrag zur Lösung dieser Situation beitragen. Und vielleicht ist diese Weihnachtszeit der Inbegriff von Zusammenhalt und Nächstenliebe. Mehr als es jedes Weihnachten zuvor war. Veränderungen mag der Mensch aus Instinkt schon nicht. Aus meiner Liebe zur Weihnachtszeit heraus aber habe ich für euch Ideen zusammengetragen, um diese Weihnachtszeit im Lockdown ganz besonders zu machen. Nicht wie die Jahre zuvor, aber auf jeden Fall eines von dem wir noch unseren Kindern und Enkeln erzählen werden. Dies heißt jedoch auch nicht, dass es schlechter sein muss.

Ideen für die Weihnachtszeit während des Lockdowns

Winter Grillfest
Feiern an der frischen Luft sind deutlich weniger riskant als in geschlossenen Räumen. Warum also nicht die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen in den Winter verlagern und im Garten oder an einem öffentlichen Platz mit den Verwandten grillen. Bierbänke oder Gartenmöbel, Kuscheldecken, Kerzenschein und Weihnachtsdeko machen das Event liebenswürdig. Wer keine Lust hat zu Grillen, kann auch einfach ein Lagerfeuer veranstalten mit Stockbrot und Glühwein.

Online Weihnachtsfeier
Ich weiß man kann es schon nicht mehr hören: Virtuelle Weihnachtsfeiern sind der sicherste Ersatz für die persönlichen Treffen. Klar ist auch, dass Onlinemeetings kein Ersatz für persönliche Kontakte sind – aber eine gute Ergänzung! Familie, die weit weg wohnt oder Risikopatienten? Ein online Whisky Tasting für das man verschiedene Proben vorab per Post erhält, Escape Room Spiele , Videowichteln mit dem Wichtel-o-mat oder ein Sofakonzerte für die Familie buchen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Online Backen und Basteln
Eine tolle Erfahrung in diesem Jahr war bei mir bereits ein Onlinekochkurs. Ich weiß, ich weiß, das klingt zunächst total öde. Das war es aber zu meiner Verwunderung gar nicht. Mit dem Partner zusammen zu kochen, während 30 andere das genauso tun. Eine lustige Erfahrung. Warum also kein digitales, gemeinsames Kochen oder Backen mit Freunden oder Verwandten einfach mal ausprobieren. Ein Glas Wein und ein bisschen quatschen darf dabei keinesfalls fehlen.

Päckchen an die Familie schicken
Was ich dieses Jahr zum ersten Mal gemacht habe, sind Weihnachtsgeschenke per Post. Ich habe die gewonnene Zeit durch Homeoffice und Lockdown genutzt, um Carepakete und kleine Geschenke zu packen und Sie an Verwandte und Freunde geschickt. Wann hat man sich das letzte Mal die Zeit genommen, um Oma einen schönen Brief zu schreiben, damit sie weiß, dass Sie nicht alleine ist. Im BTR Office Shop findest Du sowohl Geschenke als auch Bastelzubehör, um die Päckchen zu befüllen und zu gestalten.

Weihnachtspaziergang mit der Familie organisieren mit Keksen und Thermoskanne
Das ist einer meiner persönlichen Favoriten, da ich den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt besonders vermisse und man durch Homeoffice viel weniger an die Frische Luft kommt. Einfach mal mit dem Partner, den engsten Freunden oder der Familie einen Spaziergang mit Thermoskanne und Snacks im Rucksack machen. Simpel, aber einfach schön.

Ich wünsche Euch allen eine wunderbare Weihnachtszeit (auch im Lockdown) und weiterhin Gesundheit. Ich hoffe, dass meine Tipps Euch einen neuen Blick auf die besondere Zeit gewähren und ihr wie ich wieder Vorfreude empfinden könnt.



Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on telegram
Close ✕

Kategorie Filter