1. Home
  2. Dokumente
  3. Verkäuferhandbuch
  4. Schritt für Schritt zum Onlineshop
  5. 6. Versandeinstellungen vornehmen

6. Versandeinstellungen vornehmen

In diesem Abschnitt legst Du Deine Versandoptionen fest. Das machst Du über Dein Verkäuferdashboard Einstellungen > Versand oder hier. Du beginnst mit dem Button “Liefermethode hinzufügen”. Du kannst wählen zwischen einer Standardversand, kostenlosem Versand oder der Abholung vor Ort. Versandeinstellungen vorzunehmen ist nicht ganz einfach. Wir versuchen trotzdem, es Dir in diesem Abschnitt bestmöglich zu erklären. Falls Du auf Probleme stößt, schau Dir das Video an, das Tizian extra für Dich gedreht hat. Dort erklärt er Dir im Detail, wie Du die Versandeinstellungen vornimmst.

Standardversand: Mit dem Standardversand legst Du verschiedene Versandkostenklassen (S bis XXL) an, nach denen sich Deine Versandkosten richten. Fügst Du Deinem Shop später neue Produkte hinzu, kannst Du den Produkten die jeweilige Versandkostenklasse und damit die Versandkosten zuweisen. Der Vorteil der Versandkostenklassen ist einfach: Solltest Du nachträglich Änderungen am Versand vornehmen wollen, brauchst Du diese Änderungen nur ein einziges Mal anpassen – nämlich in den Einstellungen der jeweiligen Versandkostenklasse. Diese Änderung wird dann automatisch auf alle Produkte übertragen, denen Du die jeweilige Versandkostenklasse zugewiesen hast. So musst Du die Versankosten nicht für jedes Produkt einzeln anpassen. Versandklassen legst Du wie folgt an:

1. Klicke auf “Liefermethode hinzufügen” und wähle im Drop Down Menü “Flatrate” aus.

6. Versandeinstellungen vornehmen - grafik 4

2. Klicke auf “Bearbeiten”, um Deine Versandkostenklasse zu definieren.

6. Versandeinstellungen vornehmen - grafik 8

3. Lege hier alle Eigenschaften Deiner Versandkostenklasse fest. Benenne als erstes die Versandmethode. Wichtig: Den Namen, den Du hier einträgst, sieht der Kunde später in Deinem Shop! Trage hier also beispielsweise „Versandkosten” ein. Anschließend kannst Du wählen, ob Deine Versandkosten steuerpflichtig oder nicht-steuerpflichtig sein sollen.

6. Versandeinstellungen vornehmen - grafik 10

4. Scrolle nun nach unten, um die Versandkostenklasse zu definieren. Du kannst zwischen 5 verschiedenen Versandkostenklassen wählen: S bis XXL. Diesen kannst Du verschiedene Preise zuweisen. Wie oben beschrieben kannst Du diese Versandkostenklassen später bei der Produkterstellung Deinen Produkten zuweisen.
Bei der Preiserstellung hast Du verschiedene Möglichkeiten. Wenn du einen fixen Betrag eintippst, wird dieser Betrag als Versandkosten abgerechnet, egal wie viele Produkte in einem Bestellvorgang bestellt werden (z.B. „5″, es werden 5€ Versandkosten berechnet, unabhängig von der Anzahl der bestellten Produkte innerhalb eines Bestellvorgangs). Du kannst auch angeben, dass für jedes bestellte Produkt separat Versandkosten berechnet werden. Gib hierzu den Betrag der Versandkosten * [qty] ein, z.B. 5*[qty]. Wichtig: Solltest Du Versandkosten mit Centbeträgen haben, trenne sie unbedingt mit einem Punkt, nicht mit einem Komma! Und gib keine Sonderzeichen wie zum Beispiel € ein. Das wird automatisch gemacht.
Beispiel korrekt: 5.90 (Punkt statt Komma, keine Sonderzeichen)
Beispiel falsch: 5,90 €
Unter „Keine Versandkostenklasse” kannst Du auch definieren, dass ein automatischer Pauschalbetrag für Versandkosten berechnet werden soll, also zum Beispiel immer 4,90 €.
Abschließend ist es zwingend efoderlich, dass Du eine Berechnungsart auswählst. Damit legst Du fest, auf welche Weise die Versandkosten berechnet werden sollen. Wenn eine Bestellung aus mehreren Produkten besteht, denen unterschiedliche Versandkostenklassen zugeordnet wurden, kannst Du wählen, ob ein Kunde die Versandkosten aller Versandkostenklassen (pro Klasse) bezahlen soll oder nur die teuerste Versandkostenklasse (pro Bestellung).

6. Versandeinstellungen vornehmen - Versandkostenklassen 1

Kostenloser Versand: Wählst Du als Liefermethode kostenlosen Versand, so bezieht sich das auf ALLE Deine Produkte. Möchtest Du nur für einzelne oder bestimmte Produkte kostenlosen Versand anbieten, definiere das bitte über die Versandkostenklassen. Lege Dir dafür zum Beispiel eine Versandkostenklasse S mit Versandkosten von 0 € an und weise diese Versandkostenklasse den Produkten zu, für die Du kostenlosen Versand anbieten möchtest.

Abholung vor Ort: Hier kannst Du festlegen, wenn Deine Produkte zur Abholung angeboten werden. Das wird dann automatisch auf all Deine Produkte angewendet. Der Kunde kann beim Kauf dann wählen, ob er das Produkt vor Ort abholen oder per Post erhalten möchte.

Unsere Empfehlung: Lege Dir wie oben beschrieben die verschiedenen Versandkostenklassen an. Benutze dabei die Versandkostenklasse S als kostenlosen Versand, gib also Versandkosten von 0 € an. Möchtest Du zusätzlich Abholung vor Ort anbieten, dann erstelle Dir eine weitere Liefermethode mit “Abholung vor Ort”. In Deinen Shopeinstellungen sieht das dann so aus:

6. Versandeinstellungen vornehmen - grafik 2

Möchtest Du dann später ein Produkt online nehmen, weist Du diesem Produkt die entsprechende Versandklasse zu. Möchtest Du es kostenlos versenden, weise ihm die Versandklasse S zu, ansonsten weist Du eine höhere Versandkostenklasse zu. Hast Du wie im Bild oben zusätzlich Abholung vor Ort eingefügt, sieht Dein Kunde nun IMMER die Versandkosten, die Du dem Produkt zugewiesen hast UND er erhält die Möglichkeit, “Abholung vot Ort” anzuklicken. Im Shop später würde das dann für den Kunden aussehen wie im folgenden Bild. Der Kunde kann also zwischen Versand und Abholung wählen. Hättest Du diesem Produkt die Versandkostenklasse S mit 0 € Versandkosten zugewiesen, würde dort natürlich nicht 5 €, sondern 0 € stehen.

6. Versandeinstellungen vornehmen - grafik 3
Fandest du diesen Artikel hilfreich? Ja Nein